Durch den Kreditvergleich bis zu 30% sparen!

 

Kreditvergleich

Kaufpreis
Nebenkosten
Eigenmittel
Finanzierungsbedarf
Finanzierungsdauer
tx-bild

Hypothekarkredit -der klassische Wohnbaukredit für Hausbau, Wohnung und Grundstück

Der Hypothekarkredit ist für viele Österreicherinnen und Österreicher eine sehr beliebte Finanzierungsform, da hier größere Kreditbeträge finanziert werden können. Der Hypothekarkredit oder auch Annuitätenkredit genannt, ist durch die aktuell sehr niedrigen Zinsen bekannt!

Wird ein Hypothekarkredit mit variablen Zinsen angeboten, so ist zu berücksichtigen, dass sich die Konditionen im Laufe der Zeit verändern können, was zu erheblichen Mehrbelastungen führen kann.

So funktioniert der Hypothekarkredit in Österreich

Bei einem Hypothekarkredit hat die Bank die Möglichkeit sich in das Grundbuch einzutragen. Damit erhält die Bank eine Sicherheit, welche Hypothek genannt wird.

In vielen Fällen ist dies notwendig, da eine Finanzierung von der Bank nur durch die Hypothek oder das Pfandrecht möglich wird, weil sonst zu viel Eigenkapital erforderlich wäre.

Finanzierungen werden grundsätzlich nur an Personen mit ausreichender Kreditwürdigkeit vergeben, welche zahlreiche Kriterien erfüllen müssen. Geprüft wird die Bonität, dh. Einkommen und Vermögensverhältnisse und auch die zu finanzierende Immobilie im Hinblick auf Lage, Baujahr, Bauweise, Ausstattung etc.

Kommt der Kreditnehmer der Kreditverpflichtung nicht nach, so hat die Bank die Option, das Pfand vorrangig zu erhalten und zur Tilgung zu verwenden. Dies kann im Rechtsweg zwangsvollstreckt werden. Hier besteht die Gefahr, dass bei einer Zwangsversteigerung einer Liegenschaft, meist keine sehr hohen Verkaufspreise erzielt werden können. Die Differenz ist vom Kreditnehmer zu begleichen.

Die Eintragung ins Grundbuch wird bis zur vereinbarten Summe vorgenommen, kann zur Absicherung höher als der aufgenommene Kreditbetrag sein und heißt im Fachjargon Nebengebührensicherung. Im Grundbuch gibt es dazu eine Rangordnung.

Die Vorteile des Hypothekarkredites

Der Hypothekarkredit ermöglicht eine Wohnbaufinanzierung mit geringem Eigenkapital, da die Immobilie als Sicherheit belehnt wird.

Durch die zusätzliche Sicherheit für die Bank, werden sehr günstige Kreditzinsen angeboten.

Insgesamt kann beim Hypothekarkredit ein großer Finanzierungspielraum gewährt werden.

Es gibt beim Hypothekarkredit einerseits die Möglichkeit in einer Niedrigzinsphase von variablen Zinsen zu profitieren und andererseits die Möglichkeit der besseren Planbarkeit eines Fixzinskredites zu nutzen.

Mittlerweile werden auch Fixzins-Kredite mit einer Laufzeit von 15 Jahren und mehr angeboten. Der Vorteil liegt darin, dass eine Immobilienfinanzierung auf lange Sicht und sehr gut kalkulierbar ist.

Variable Zinsen können durch die sehr langen Laufzeiten bei Niedrigzinsphasen einen deutlichen Vorteil durch einen geringeren Zinsendienst bieten.

Bei unserem Kreditrechner können Sie Berechnungen mit den aktuellen variablen Zinsen sofort online durchführen.

Es ist jedoch zu beachten, dass sich eine Finanzierung bei Anstieg des Zinsniveaus deutlich verteuert. Bei Laufzeiten von 20 – 30 Jahren muss jeder Kreditnehmer davon ausgehen, dass sich die äußerst niedrigen Zinsen im Laufe der Gesamtlaufzeit nur nach oben verändern können.

Mit unserem Kreditrechner können Sie sich einen Überblick über die Raten bei aktuellen Zinssätzen für eine Wohnbaufinanzierung verschaffen.

Der Hypothekarkredit bietet konstante Kreditraten

Mit konstanten Kreditraten meint man, dass sich die monatliche Rate während der Laufzeit nicht verändert. Die monatliche Rate beinhaltet Tilgung + Zinsen. Bei der Tilgung wird das aufgenommene Kreditkapital verringert. Vom verbleibenden Restkapital werden die Zinsen berechnet.

Bei sehr geringen Kreditzinsen, fliest mehr Kapital in die Rückzahlung und natürlich auch umgekehrt. Sind die Zinssätze höher, so wird die Tilgung des offenen Kreditsaldos geringer und der Zinsendienst höher, was zu längeren Laufzeiten führt.

Die Gesamtrate bleibt aber immer die Gleiche.

FAQ

Wie ein Hypothekarkredit gewährt wird

Grundvoraussetzung eines Hypothekarkredites ist, dass eine Immobilie zur Verfügung steht, bei welcher im Grundbuch ein Pfandrecht zu Gunsten der Bank eingetragen werden kann.

Die Bank prüft die Eintragungen im Grundbuch. Im Idealfall ist dieses lastenfrei und dient zur Besicherung. Zusätzlich muss der Kreditnehmer über das notwendige Einkommen und Eigenkapital verfügen, um eine Genehmigung eines Kredites zu erhalten.

Seriös muss gesagt werden, dass in den meisten Fällen mindestens 20% Eigenmittel und ein entsprechendes Haushaltseinkommen  zur Verfügung stehen müssen, damit es zu einer positiven Kreditentscheidung kommt.

Bitte berücksichtigen Sie auch, dass bei jeder Wohnbaufinanzierung entsprechende Nebenkosten anfallen, welche über 10% betragen können.

Der Hypothekarkredit im Überblick

  • Klassischer Wohnbaukredit
  • Hypothekarische Besicherung (Pfandrecht der Bank)
  • Variabler Zinssatz oder Fixe Zinsen
  • Sondertilgungen möglich
  • Lange Laufzeiten
  • Geringe Eigenkapitalquote erforderlich

Welche Unterschiede gibt es bei Hypothekarkredit und Bauspardarlehen?

Beide Finanzierungsformen werden in der Regel mit einer Hypothek besichert. Beim Bauspardarlehen gibt es eine 6%ige Zinsobergrenze, die nicht extra vereinbart werden muss.

Bei Niedrigzinssätzen weist das Bauspardarlehen einen höheren Zinssatz als der Hypothekarkredit auf und hat dadurch an Attraktivität eingebüßt.

Allerdings gibt es beim Bauspardarlehen auch sehr interessante Finanzierungsmöglichkeiten mit einer geringen Eigenkapitalausstattung. Genauere Infos auch unter Bauspardarlehen. (LINK)

Weshalb sind Sondertilgungen wichtig

Keiner kann voraussagen, wie sich die Kreditzinsen während einer Laufzeit von 20 – 30 Jahren entwickeln. In den vergangenen Jahren wurden die Zinsen laufend niedriger. Bei niedrigen Zinsen fließt viel Kapital in die Rückzahlung des offenen Kreditbetrages. Trotzdem ist es sehr wichtig, dass bei einem Immobilienkredit die Möglichkeit zu außerordentlichen Tilgungen vereinbart wird.

Eine Sondertilgung hat den Vorteil, dass überschüssiges Kapital z.B. aus Weihnachts- oder Urlaubsgeldern, durch Auslaufen von gebundenen Sparformen oder durch Bonifikationen auf den Kredit zurückbezahlt werden können, ohne dass bei der Bank Kosten entstehen.

Achten Sie besonders bei einem Fixzinskredit darauf, ob Sondertilgungen kostenlos möglich sind.

Je schneller Sie Ihren Kredit zurückzahlen können, desto geringer ist Ihr Risiko bei eventuellen Zinsschwankungen.

Nützen Sie die unverbindliche und kostenlose Kreditberatung durch unsere Finanzierungsexperten und verschaffen Sie sich dadurch Ihren Überblick.

Jetzt kostenlose Beratung anfordern

Kreditvergleich

Kaufpreis
Nebenkosten
Eigenmittel
Finanzierungsbedarf
Finanzierungsdauer
tx-bild

Banken im Kreditvergleich

Kostenlose Kreditberatung!

0810 - 10 30 30
Täglich von 8:00 - 20:00 Uhr
Zum Ortstarif!

Warum kreditdoktor.at?

Image Video
Angebot Kreditangebot anfordern
Zum Anfang